Götzens: Generationenwechsel im Kirchenchor

20 Jahre. Das scheint die magische Zahl für den Kirchenchor Götzens zu sein. Jedenfalls,
wenn es um den Obmann bzw. die Obfrau geht. Wie schon Alfred Juen vor ihr übte auch
Gerda Uhe dieses Amt 20 Jahre lang aus. Unzählige Telefonate führte sie mit Chorleitern und
Chormitgliedern in all den Jahren, verschickte mindestens doppelt so viele SMS und schaffte
es, die Geschicke des Kirchenchors harmonisch und wohlorganisiert zu lenken. „Nach 20
Jahren ist es aber genug mit dem Obfrau-Dasein“, erklärte Gerda Uhe bei der Cäcilienfeier
des Chors und übergab das Amt an ihre Nachfolgerin Carmen Kronawettleitner. Die Neo-
Obfrau ist ebenfalls seit fast 20 Jahren begeisterte Sängerin im Kirchenchor und sieht der
neuen Aufgabe mit Freude entgegen.

Gerda Uhe / Johanna Weithaler

Kirchenchorleiterin Johanna Weithaler dankt der scheidenden Obfrau Gerda Uhe für ihre langjährige Tätigkeit.

Auch der Kassier des Kirchenchors, Paul König, legte seine Agenden nach 20-jähriger
Tätigkeit zurück. Altsolistin Gerda Hosp wird die Finanzen ab sofort ebenso umsichtig
verwalten wie ihr Vorgänger.

Chorleiterin Johanna Weithaler dankte Gerda Uhe und Paul König, deren Stimmen dem Chor
erhalten bleiben, herzlich für ihren jahrzehntelangen Einsatz. Auch die Vertreter des
Seelsorgeraums Westliches Mittelgebirge sprachen den beiden ihren Dank aus und
wünschten den Nachfolgerinnen viel Erfolg für ihre Ämter.

Alter und neuer Vorstand Kirchenchor Götzens

Die Vertreter des Seelsorgeraums Westliches Mittelgebirge mit den scheidenden und neuen Vorständen.

Wer Lust hat, im generationenübergreifenden Kirchenchor mitzusingen, ist herzlich dazu
eingeladen. Die Proben finden jeden Donnerstag um 20 Uhr in der Volksschule Götzens statt.

Kontakt: Carmen Kronawettleitner, 0699 11967392, und Johanna Weithaler, 0699 11902826